COLD YEARS – neue Radiosingle “Too Far Gone” + Album “Paradise” am 04.09.2020

Das Kerrang!-Magazin beschreibt COLD YEARS als “eine der momentan authentischsten, vielversprechendsten und durch die Bank spannenden neuen Bands aus Großbritannien”. Nach “Breathe”, “62 (My Generation’s Falling Apart)” und “Night Like This” folgt jetzt der vierte Vorbote “Too Far Gone” als neue Radiosingle, das Album “Paradise” erscheint am 04.09.2020.

“Too Far Gone” handelt von persönlicher Einsamkeit und innerlichen turbulenten Zeiten. Sänger Ross Gordon beschreibt den Song als einen, mit dem er tiefe Einblicke in eine Zeit gewährt, in der es ihm nicht sonderlich gut ging. “Too Far Gone” half ihm auch, dieser Phase zu entkommen und nach vorne zu schauen. Das Musikvideo entstand aus persönlichen Aufnahmen der Band in Zeiten des Corona-Lockdowns mit Freunden, Familie, Partnern, Haustieren und natürlich der Musik.

 

Ross Gordon, (Vocals / Guitar):

„Mit ‚62‘ lassen wir unserer Frustration freien Lauf, weil alles gerade sehr trostlos erscheint. Unsere Generation gerät außer Kontrolle, weil es keine wirkliche Zukunft gibt, auf die wir uns freuen können. Unser Land wurde in zwei Hälften gerissen.”

„62% in Schottland wählten dafür, in der EU zu bleiben und wir wollen nicht, dass unser Land von irgendwelchen opportunistischen Schwachköpfen zum eigenen Vorteil auseinandergerissen wird.“

„Wir waren noch nie eine politische Band, allerdings denke ich, dass wir bei diesem Thema nicht nur einfach daneben stehen hätten können, ohne etwas zu sagen.“

Es ist nicht die neue Generation von Rockband, die von Teenie-Ängsten und Besorgnissen singt, ganz im Gegenteil: Hier geht es um reale Begebenheiten, die reale Menschen betreffen. Das hier ist der erhobene Mittelfinger an alle Scharlatane, die für diesen Mist verantwortlich sind.

www.facebook.com/coldyears
www.instagram.com/coldyears

Client

Entertainment One Music

Downloads

Related Projects